Nachruf Kaye-Uwe Spallek

"Nichts ist gewisser als der Tod,

nichts ungewisser als seine Stunde."

 

Nachruf

 

Kaye-Uwe Spallek

1970 - 2017

 

Betroffen geben wir die Nachricht vom Tod unseres

langjährigen Vereins- und Vorstandskollegen bekannt.

 

Kaye-Uwe Spallek war ein guter Kenner des Kabaretts

und ein treuer Besucher des TAK.

Sein besonderes Augenmerk galt dem

klassischen politischen Kabarett.

Kaye-Uwe hat sich bleibende Verdienste um unseren Verein

und um das TAK erworben.

 

Wir werden sein Andenken bewahren.

 

Freunde des Kabaretts in Niedersachsen e.V.

 

Hans Overesch - Vorsitzender

 
Henning Venske erhält den Ehrengaul von Niedersachsen
 
Die Freunde des Kabaretts in Niedersachsen e. V. und das TAK gratulieren Henning Venske zum Erhalt des
„Ehrengaul von Niedersachsen“.
 
Henning Venske wurde 1939 in Stettin geboren und brach sein Germanistik-, Geschichts-, und
Theaterwissenschaftsstudium zugunsten einer Schauspiel-Ausbildung an der Max-Reinhardt-Schule in
Berlin und bei Käthe Braun ab. 1961 hatte er sein erstes Bühnenengagement in Berlin. Ob Fernsehen,
Theater, Zeitung oder Rundfunk – in den vergangenen Jahrzehnten konnte Henning Venske auf allen
Ebenen überzeugen, auch wenn er als „Deutschlands meistgefeuerter Satiriker“ (Gerd Wollschon) gilt.
 
In Anerkennung seiner Leistungen für das deutsche politische Kabarett erhält Henning Venske im
Rahmen seiner Vorstellung den Ehrengaul von Niedersachsen. Verliehen wird der Ehrengaul von
Niedersachsen durch die Freunde des Kabarett in Niedersachsen e.V. Bisher wurde dieser Preis nur an
Dietrich Kittner verliehen.
 
Der Ehrengaul von Niedersachsen wurde am 4. Februar 2017 im TAK verliehen.
 
 
Gewinner Gaul von Niedersachsen 2015/2016
„WERNER MOMSEN“ GESPIELT VON DETLEF WUTSCHIK ERHÄLT DEN KABARETTPREIS „GAUL VON NIEDERSACHSEN“ 2015/2016.
 
Die Freunde des Kabaretts in Niedersachsen e. V. und das TAK gratulieren „Werner Momsen“ gespielt von Detlef Wutschik zum Erhalt des „Gaul von Niedersachsen“ 2015/2016.
 
Detlef Wutschik wurde 1966 nahe Bremen geboren und überzeugt als Kabarettist und Puppenspieler. Die Puppe „Werner Momsen“ wird durch ihn wie kein zweiter mit Leben erfüllt. Momsen erheitert mit Geschichten zu den Widrigkeiten des Lebens, wäscht den Menschen den Kopf. Momsen sagt Sachen, die nur er sagen darf, wobei er den Zuschauern neue Sichtweisen auf die Angelegenheiten des Lebens eröffnet.
 
Der Gaul von Niedersachsen wird am 19. Februar 2017 im TAK verliehen.
 
Zusammen mit Werner Momsen waren Anny Hartmann, Chin Meyer, Anka Zink, Arnulf Rating, Holger Pätz, Robert Griess, Uta Köbernick, Volker Weininger, Schwarze Grütze und Severin Groebner nominiert. Die Puppe Werner Momsen überzeugte durch die Qualität sowohl seiner satirischen Inhalte als auch durch die Inszenierung und seine Bühnenpräsenz mit der Fähigkeit, das Publikum mit seinem Programm zu begeistern.
 
Der „Gaul von Niedersachsen“ wird seit 1997 vergeben und wurde u.a. schon an Georg Schramm, Volker Pispers, Urban Priol und Jochen Malmsheimer verliehen. Der niedersächsische Kabarettpreis ist mit 2.500,- € dotiert und somit die höchste norddeutsche Kabarett- und Kleinkunsttrophäe. Sie wird von bekannten Mitgliedern der Kabarettszene überreicht. Die Nominierung erfolgt durch Vertreter der regionalen Kulturszene. Die Vergabe erfolgt durch das Publikum und einer Jury des Fördervereins.
 
Weitere Infos zum Preis, der Abstimmung und die Nominierten 2016/2017 sowie dem Förderverein finden Sie unter: www.gaulvonniedersachsen.de oder im Bereich "Gaul von Niedersachsen" auf dieser Website.
 
 
Gaul von Niedersachsen
Nominierungen für den Gaul von Niedersachsen 2016/2017 
 
Für den Kabarettpreis Gaul von Niedersachsen wurden für die Spielsaison 2016/2017 insgesamt zwölf KabarettistInnen nominiert. Der Preisträger wird am Anfang jeder der Saison bekannt gegeben. 
 
Die Nominierungen für den "Gaul von Niedersachsen" 2016/2017 stehen fest - es sind:
 
 
Der Gaul von Niedersachsen wird seit 1997 vergeben und wurde u.a. schon an Georg Schramm, Volker Pispers, Urban Priol und Jochen Malmsheimer verliehen. Preisträger der Saison 2014/2015 ist Mathias Tretter. Der niedersächsische Kabarettpreis ist mit 2.500,-€ der höchst dotierte Kabarettpreis Deutschlands und wird von bekannten Mitgliedern der Kabarettszene überreicht. Die Nominierung erfolgt durch Vertreter der regionalen Kulturszene. Die Vergabe erfolgt durch das Publikum und eine Jury des Fördervereins. Der/die PreisträgerIn 2015/2016 wird am Ende der Saison durch das TAK bekannt gegeben. Die Preisverleihung findet beim nächsten Auftritt des Preisträgers/der Preisträgerin durch den Vorjahrespreisträger statt.
 
Fohlen von Niedersachsen
Die Nachtbarden aus Hannover erhalten den Nachwuchs-Kabarettpreis Fohlen von Niedersachsen 2015
 
Am 10. November wird das Fohlen von Niedersachsen 2015 als Förderpreis für die  Kabarett-Nachwuchsszene an die Nachtbarden-Mitglieder Johannes Weigel, Ninia LaGrande, Kersten Flenter und Tobias Kunze verliehen.
 
Die Freunde des Kabaretts in Niedersachsen e. V. und das TAK gratulieren den KünstlerInnen der Lesebühne Nachtbarden Johannes Weigel, Ninia LaGrande, Kersten Flenter und Tobias Kunze zum Erhalt des Fohlen von Niedersachsen 2015.
 
Die Nachtbarden gehören zu den erfolgreichsten Lesebühnen in Niedersachsen und präsentieren monatlich neue Texte, die mit genauer Beobachtungsgabe das gesamte Spektrum von Ernst und Komik zwischen Polit- und Sozialsatire abdecken. Durch wechselnde Engagements von Gastautoren und -musikern tragen die Nachtbarden außerdem dazu bei, das kulturelle Stadtbild Hannovers vielfältiger zu gestalten und immer wieder einen neuen, frischen Blick auf Alltags-, Stadt- und Weltgeschehen zu werfen.
 
Das Fohlen von Niedersachsen wird seit 2011 vergeben und  fördert den Nachwuchs der Bereiche  Kabarett, Poetry Slam, Lesebühne, Wort und anderen artverwandten Kunstformen in deutscher Sprache und Schrift. Preisträger waren bisher u.a. Christoph Sieber, Hagen Rether, Claus von Wagner und Marc-Uwe Kling. Das Fohlen von Niedersachsen ist mit 500,-€ dotiert und wird von bekannten Mitgliedern der Kulturszene überreicht. Die Nominierung erfolgt durch Vertreter der regionalen Kulturszene. Die Vergabe erfolgt durch die Jury des Fördervereins.
 
Weitere Infos zum Preis und dem Förderverein finden Sie unter: www.gaulvonniedersachsen.de
 

 

Newsletter

Online Reservierung

adticket!