Theater für hannover


Wir müssen die gut gebuchten / ausverkauften Abende aus dem Frühjahr coronabedingt erneut verlegen. Denn unter Einhaltung der Abstandsregeln können wir im TAK statt 123 Gästen nur etwa 20-30 Zuschauer platzieren, bzw derzeit noch gar keine.

 

Zudem arbeiten wir seit Juni an einem Weg, um letztendlich gemeinsam mit der angestrebten Kulturhauptstadt Hannover 2025 und dem Kulturzentrum Pavillon Veranstaltungen aus dem TAK und dem spezial Club im Apollokino in den großen Saal des Kulturzentrums Pavillon zu verlegen. 

Der Wille der Politik war ein starker, das haben die vielen guten Gespräche in den verschiedenen Runden und Gremien gezeigt; das Team des Pavillons ist großartig und engagiert - die Umsetzung war ein Kraftakt - und letztendlich sehr pragmatisch, denn der Stand im Moment ist ein sehr guter: 

Es wird das „Theater für Hannover“ im Pavillon als größeres Dach für kleinere Veranstalter geben.

In den großen Saal des Pavillons passen beim „Theater für Hannover“ mit Abstand 200 Gäste.

Die bisherigen Karten behalten ihre Gültigkeit und gelten für die Vorstellungen im Pavillon. Jedoch verfällt die Platzreservierung.

Neue Karten für die Vorstellungen können im Foyer des TAKs und des Pavillons oder im Internet erworben werden.

 

 

Theater im Pavillon

Lister Meile 4

30161 Hannover

Tel. 0511 23 55 55 – 0

info@pavillon-hannover.de

 

www.pavillon-hannover.de

 

Getränke können mitgebracht werden. Im Pavillon gibt es derzeit keine Gastronomie im Saalbereich!

 

November 2021

19.11.2021   |  20 Uhr

Frank Lüdecke | Das Falsche muss nicht immer richtig sein!

Ort: Kulturzentrum Pavillon

Am Stück ohne Pause

Preis: 28,- €

 

In seinem brandaktuellen Programm stöbert Frank Lüdecke die versteckten Zusammenhänge zwischen Klimaforschung, E-Scootern, Negativzinsen und Grundeinkommen auf. Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Demokratie und wer ist Anja Karliczek?
Lüdecke macht politisches Kabarett in einer Zeit, in der man sich fragt, was Politik heute überhaupt noch ausmacht. Dafür nimmt er auch kleinere Anleihen bei der Philosophie. Lüdecke ist möglicherweise etwas subtiler, dafür aber unterhaltsam. Musik gibt es auch.
Frank Lüdecke ist einer der führenden politischen Kabarettisten in Deutschland. Er war lange Zeit Mitglied im „Scheibenwischer“ (ARD), im „Satirepipfel "(ARD) und ist heute in der „Anstalt“ (ZDF) zu sehen, sowie in allen Satiresendungen der dritten Programme, wie „Mitternachtsspitzen“ oder „Schlachthof“ (BR). Lüdecke hat den Deutschen Kleinkunstpreis erhalten, den Deutschen Kabarett-Preis, den Bayerischen Kabarettpreis, den Salzburger Stier und viele andere Auszeichnungen. Er war jahrelang Hauptautor und Mitspieler für Dieter Hallervorden, hat das Kabarett DISTEL in Berlin geleitet und ist aktuell seit August 2019 neuer Betreiber und Künstlerischer Leiter der legendären Berliner „Stachelschweine“, dem ältesten Kabarett Berlins.