Shows im Februar 2018

Nur noch wenige Tickets verfügbar!

24.02.2018, 20:00 Uhr

 

ZUCCHINI SISTAZ | FALSCHE WIMPERN - ECHTE MUSIK

 

20 UHR

 

Preis: 25,- € | erm.11,50 € 

 

Um es gleich vorweg zu nehmen:

Ein Abend mit den Zucchini Sistaz ist kein Konzert. Es ist ein Ereignis. Kaum betreten die drei kokett frisierten Schwestern ganz in Grün die Bühne, geraten alle Sinne durcheinander: Ist das jetzt ein Augen- oder ein Ohrenschmaus? Sind die drei exzellente Sängerinnen, hingebungsvolle Instrumentalistinnen oder salopp-charmante Entertainerinnen? Ist das mitreißende Swingmusik oder glamourös-ironisches Cabaret?

Ist das bei dieser aufregenden Leichtigkeit überhaupt relevant?

 

Wer gerne über Capriolen wie A cappella mit Instrumenten stolpert, Liebhaber der Schöngeisterei ist, wohl wissend, dass nach schön auch schäbbig kommt, wer erahnt, dass Ernst und Ironie immens nah beieinander liegen können - der wird mit gemüsikalischer Unterhaltungskunst hinreißend betört und augenzwinkernd mit guter Laune beschenkt.

„Falsche Wimpern – Echte Musik“, dem mittlerweile vierten Konzertprogramm des gemüsikalischen Trios aus der Swing-Metropole Münster, ist eine einzigartig erfrischende Collage aus großen Swing-Melodien und brillant getexteten Eigenkompositionen im Stil der 40er Jahre. Denn zwischen aufwändigen Frisuren und ambitioniertem Musizieren muss kein Widerspruch bestehen. Jedenfalls nicht bei den Zucchini Sistaz. Mit viel Liebe zum Detail, unbändiger Spielfreude, verbalen Frotzeleien und dem Mut zu leisen Tönen verzaubern die Zucchini Sistaz einen scheinbar gewöhnlichen Abend auf herzerfrischende Art in die Nacht der Nächte.

 

„Rasend schnelle Rhythmen, schmissige Vokalharmonien wie einst die Andrews Sisters und eine höchst vergnügliche Bühnenshow:

Den Zucchini Sistaz gelang im proppenvollen Fachwerk eine mitreißende Hommage an die Ära, in der Jazz die Popmusik war.“

Westfälische Nachrichten

 

„Beim Swing der Zucchini Sistaz kommt Big-Band-Feeling auf.“

Recklinghäuser Zeitung

 

„Bei den Zucchini Sistaz spielt das Außermusikalische fast eine genauso große Rolle wie die Musik selbst. Mit koketten Augenaufschlägen, frechem Lächeln, dem ironischen Hochziehen der Augenbrauen kommentieren die drei Damen den in den Liedtexten transportierten Inhalt auf so humorvolle Weise, dass dabei schon fast auf der Strecke bleibt, dass es sich bei ihnen um exzellente Musikerinnen handelt.“

Wormser Zeitung


25.02.2018, 18:30 Uhr

 

PROF. DR. ELISABETH HEINEMANN | DIE DIGITALE LEICHTIGKEIT DES SEINS

 

18:30 UHR

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 € 

 

Das volle Programm… mit PowerPoint, Lachgarantie und einer entfesselten Professorin. Für digitale Neulinge und Cracks gleichermaßen geeignet.

Wir posten, sharen, liken und tweeten. Unsere nächste Urlaubsstrecke über den Gotthard erkunden wir auf dem heimischen Sofa schon mal virtuell mit Google Earth. Und wir sind uns auch nicht zu schade, mitten in der Kölner Innenstadt mit unserem Smartphone liegende Achten in die Luft zu malen, weil der Kompass mal wieder die Orientierung verloren hat.


28.02.2018, 20:00 Uhr 

 

LIESE-LOTTE LÜBKE | KOPF IN DEN SAND - CD-RELEASE

 

20 UHR

 

Preis:  5,- €

 

Schluss mit der schon zu oft gehörten Frage, wann es endlich eine CD zum Programm geben wird – jetzt steht es fest:

Ab März 2018! Dann nämlich sind alle Songs und Texte aus meinem Soloprogramm „Kopf in den Sand“ nach Konzerten und über meine Website auf CD erhältlich. Und ihr lieben Hannoveraner und Drumrumlebenden könnt Euch sogar schon früher freuen – ihr nämlich könnt meine Platte schon vor Verkaufsstart erhalten, denn die offizielle Release-Party steigt am 28.02.2018 im Theater am Küchengarten: Eine Stunde Livemusik und ein gratis Begrüßungsgetränk.

 

Und das Highlight des Abends: Ich werde bei ein paar meiner Songs musikalisch begleitet, von Thomas Zander am Saxophon, Michael Krowas an der Gitarre und Timo Warnecke an den Drums.

 

Abschließend die Worte eines Menschen, die mich bezüglich all dessen erreichten:

Das Beste, was der Künstler gibt, ist Abglanz dessen, was er liebt (Ernst Eckstein). Sie lieben die Menschen und schenken ihnen Wahreit. Menschliche Schwächen werden dem Publikum nicht um die Ohren gehauen, sondern vielmehr hingehalten wie ein bequemer Mantel, in den es hinenschlüpfen kann. Die Platte kann nur gut werden.