Shows im Januar 2019

11. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

Holger Paetz | So schön war's noch selten - Der satirisch-politische Jahresrückblick 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Am Ende eines jeden Jahres stellt man sich die bange Frage: Was war nur wieder alles los? Wie soll man sich das alles bloß merken? Man will doch mitreden können.

Holger Paetz hat die "Highlights" des Jahres gesammelt und präsentiert sie in seiner unwiderstehlichen Ein-Mann-Jahresrückblick-Show „So schön war´s noch selten!“ 

Holger Paetz ist ein sprachvirtuoser Kabarett-Literat. Der Schwabinger Kunstpreisträger (2013) räsoniert über Politisches und Alltägliches, defloriert Tabus und zerstückelt brisante Themen nachhaltig. Blitzgescheit und anspruchsvoll treibt er seine rasanten Wortspiele auf die Spitze. So schön schwarz hat man das vergangene Jahr wohl noch kaum erlebt.


12. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

C. Heiland | Die Letzten werden die Ersten sein – Hoffnung für Abgehängte

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

C.Heiland, der Psychologe unter den Comedians, nimmt sie mit auf einen Trip der Selbstoptimierung ihres Seelenheils!

Wer hat heutzutage nicht das Gefühl, sein Leben permanent verbessern zu müssen? Psychokurse, Gesundfasten, Lachyoga, Paartherapie, Depressionsentschleunigungsrituale - nachdem Sie einen Abend mit C. Heiland erlebt haben, wissen sie, dass es ihnen aber sowas von gut geht! Sie müssen es nur für sich entdecken, und wissen Sie was? C. Heiland weiß es auch nicht! Aber zumindest tut er so, als ob – alles nur eine Frage der Technik... 

Und wem zuviel geredet wird – keine Sorge! Deutschlands einziger Comedian sorgt für Stimmung und gute Laune, denn unnachahmlich sind seine berüchtigten Songs auf dem Omnichord, einem japanischen Kultinstrument aus den 80ern...

Plattitüden mit Gehalt, Herzschmerz und Ballermann – wie das Leben halt so ist. Die Hoffnung für uns alle hat einen Namen: C. Heiland! 


13. Januar 2019 | 18.30 Uhr

 

Uta Köbernick | Ich bin noch nicht fertig

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Als scheinintegrierte Deutsche in der Schweiz schlägt die gebürtige Europäerin ihre Ostberliner Wurzeln tief in die Blumentöpfe unserer Vorurteile. Aus der Sicht des Merkurs lebt sie hinterm Mond. Diese Einsicht stattet sie mit einer Demut aus, die sie gekonnt zu verbergen weiß, denn dass die diplomierte Schauspielerin mit dem Deutschen Kleinkunstpreis, dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik und dem Salzburger Stier ausgezeichnet wurde, ist dem Merkur zwar egal, doch hinterm Mond einleuchtend.


15. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

Nachtbarden | Die Lesebühne im TAK

Preis: 10,- € | erm. 6,50 €

 

Persönliche Grenzerfahrungen, politische Grotesken und peinliche Geheimnisse – die Weltgemengelage drängt den Nachtbarden ihre Themen auf und findet in Hannovers attraktivster Lesebühne Monat für Monat ihre Meisterin. Johannes Weigel, Ninia LaGrande, Kersten Flenter und Tobias Kunze versuchen stets aufs Neue, die Welt noch zu verstehen. Das ist sehr komisch, zumal ihnen dabei jedes Mal hochkarätige, ausgezeichnete Gäste aus Literatur und Musik zur Seite stehen. Lassen Sie sich noch einmal überraschen. 


15. Januar 2019 | 20.00 Uhr

Im Theater am Aegi

Urban Priol | TILT! Der etwas andere Jahresrückblick

Preis: 17,90 € bis 29,90 €

 

Die Temperaturen liegen gefühlt im zweistelligen Plusbereich, ältere Damen schlürfen im T-Shirt ihr Eis und Schnee scheint ein weit in der Zukunft liegendes Ereignis zu sein – es ist schon wieder November im sich stets erwärmenden Klima und damit Zeit, auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Mit wem könnte das mehr Spaß machen als mit dem Urvogel des satirischen Jahresrückblicks, Urban Priol?


16. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 Premiere!!

Liese-Lotte Lübke | Und wenn schon...

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Abenteuerkabarett

Kann man überhaupt noch von Kabarett sprechen, wenn die musikalisch dargebotenen Themen so sehr unter die Haut gehen, dass sie dazu anregen intensiv über sich selbst nachzudenken?

Liese-Lotte Lübke öffnet die Schubladen in unseren Köpfen und Herzen, studiert ihren Inhalt schmerzhaft gründlich, arbeitet sich bis in den allerletzten Winkel vor.

„Selten hat ein so unterhaltsam dargebrachter, tiefgründiger Abend, der den oft verdrängten täglichen Erlebnissen voll entsprach, so nachhaltige Wirkung bei mir hinterlassen“, heißt es in nur einem von vielen O-tönen seitens Lübkes Publikums.


17. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

Jan van Weyde | Große Klappe die Erste

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Jan van Weyde ist Comedian, Schauspieler und Synchronsprecher und lebt sozusagen von Erspieltem und Ersprochenem. Ob in der Vorabendserie mit Herz und Sturm, als Werbegesicht, am Mikrofon im Synchronstudio, auf der Theaterbühne oder im Stand Up Club. 

Jan bewegt sich in einer Welt aus schönem Schein, Castingwahn und Kommerz, in der oft Aberwitziges von ihm verlangt wird.


18. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

Frank Küster & Gernot Voltz | Der Knaller des Jahres 2018

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Was für ein Jahr! Bei Facebook gibt es jetzt beim Datenkauf Payback -Punkte, Neo-Nazis zünden einen Reitstall an, weil dort drei Araber drin stehen und bei einem Nickerchen auf der Wiese vor dem Reichstag wird der Wirtschaftsminister Peter Altmaier von spielenden Kindern mit einer Hüpfburg verwechselt!

Die Kabarettisten Frank Küster und Gernot Voltz als Herr Heuser vom Finanzamt halten Rückschau und betrachten satirisch -lustvoll Ereignisse und Gestalten des Jahres 2018.  Ein smarter Pointenakrobat und ein subversiver Millimeterfetischist - eine ebenso unterhaltsame wie explosive Mischung. 


19. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

Kabarett Bundesliga | Hildegart Scholten gegen Sven Bensmann

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Die unverschämt charmante Hildegart Scholten mit der pfiffigen Körpersprache überrascht die

Welt und das Publikum mit ihrer schlagfertigen, trockenen Natürlichkeit und besticht

mit skurriler Komik und Wortwitz. Die Show der betörend eigenwilligen Frau Scholten

ist ein Erlebnis voller Gefühle.

Mit dem Aussehen eines wohl genährten Bären, einer Stimmfarbe zwischen Joe Cocker und Bruce Springsteen sowie einer deftigen Portion Humor verwandelt Sven Bensmann jede Comedy-Bühne in ein urkomisches Unplugged-Konzert.

Mit viel Charme und dem Willen zur improvisierten Überraschung bringt er, halb gesprochen und halb gesungen, seinem Publikum seine Sicht auf unsere Welt näher.


20. Januar 2019 | 18.30 Uhr

 

Die Frau wird schöner mit jedem Glas Bier

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Ein Truck Stop Abend mit Gerhardt & Niggemeier

Wer kennt sie nicht: „Truck Stop“, die selbsternannten Cowboys der Nation, die die deutsche Sprache für die Countrymusik erschlossen haben. Man muss schon genau hinhören, was sie singen, um die tiefen Weisheiten dieser Gruppe zu erfassen. Das haben Gerhardt & Niggemeier gemacht und herausgekommen ist ein Programm über die Welt, in der Männer noch echte Kerle sind. Und Frauen – naja, eben Frauen.


24. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

Beckmann-Griess | Was soll die Terz...?

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Timm Beckmann und Markus Griess bringen sie alle auf die Bühne: den Paten und Rocky, Tschaikowski und Led Zeppelin, Leo und Kate, Mozart und die Foo Fighters. Mit Witz und Wortakrobatik wird ein interaktives Kabarettkonzert vom Stapel gelassen

Mit Klavier und E-Gitarre preschen die zwei Musikkabarettisten einmal durch die komplette Musikgeschichte. Der Zuhörer erfährt dabei so einiges über das Who-is-Who der musikalischen Vergangenheit, während die beiden den Staub von der Klassik swiffern und beim Rock mit voller Absicht den Roll fallen lassen.

Ohne einen Funken Zurückhaltung reißen die beide alle Grenzen von Musikstilen ein und erfinden etwas absolut Neues – ein Kabarettkonzert.


25. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

Tina Teubner & Ben Süverkrüp | Wenn du mich verlässt komm ich mit

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin, Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht nach neuen Herausforderungen. Die Grenzen zwischen „privat“ und „politisch“ sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt: Tina wagt den Blick ins Innerste.

„Tina Teubner war, ist und bleibt die aufregendste, nachhaltigste und unterhaltsamste Frau der deutschen Kleinkunstszene.“ (HSA)


25. Januar 2019 | 20.00 Uhr

Im Theater am Aegi

Jochen Malmsheimer | Dogensuppe Herzogin - Ein Austopf mit Einlage

Preis: 18,- € bis 26,80 €

 

Der Kabarettist Jochen Malmsheimer hat in seinen Bühnenprogrammen eine ganz eigene Kunstform geschaffen: das epische Kabarett. Das geschriebene und das gesprochene Wort – unter Verzicht auf jegliche Pantomime – stehen dabei stets im Mittelpunkt. In seiner mehr als 20-jährigen Karriere erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem den Deutschen Kleinkunstpreis, den Deutschen Kabarettpreis und den Gaul von Niedersachsen.

Einem größeren Publikum wurde er vor allem durch seine regelmäßigen Auftritte bei „Neues aus der Anstalt“ (ZDF) bekannt.


27. Januar 2019 | 18.30 Uhr

 

Matthias Brodowy mit Band | Bis es euch gefällt

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Höhepunkte aus neuneinhalb Programmen

Seit 1989 steht er auf der Bühne, seit 1997 als Solist. Das Beste aus dieser Zeit zeigt er in diesem ganz besonderen Programm.

Matthias Brodowy führt den Zuschauer zurück in die wunderbare Zeit des käferorangenen Wählscheibentelefons, als er im Blockflötenensemble ganze Seniorenheime tyrannisierte. Er erklärt als Bauchhintrainer, warum wir uns Übergewicht angesichts der wirtschaftlichen Lage unbedingt leisten müssen und bringt Teile einer längst verschollen geglaubten Mozartoper für Dicke zu Gehör. Auch seine mehr als skurrilen Albträume wirft er zwecks persönlicher Verarbeitung der Allgemeinheit zum Fraß vor.


30. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

Bernd Gieseking | Ab dafür! - Der satirische Jahresrückblick

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Bernd Gieseking feiert Jubiläum! Seit 25 Jahren ist er mit „Ab dafür! – der satirische

Jahresrückblick“ auf den Bühnen der Republik unterwegs. Feuerwerk! Girlanden!

Tusch!

In all diesen Jahren ist politisch, gesellschaftlich und kulturell viel passiert: und so blickt

der Kabarettist und Bestsellerautor in seinem Jubiläumsprogramm nicht nur auf das Jahr

2018 zurück, sondern zwischendrin auf ganze 25 Jahre Bundesrepublik mit Skandalen,

Rücktritten, Ungeheuerlichkeiten, Präsidenten, Ministern, Stars und Sternchen und

Jubiläen. Mit einer Ode auf 30 Jahre Billy-Regal, mit einer wissenschaftlich-satirischen

Abhandlung über Parteispenden, mit Gesprächen in der Fischlounge bis hin zu Fake

News, die er notfalls selber erfindet.

Aber darüber wird 2018 natürlich nicht vergessen, mit Andrea Nahles als neuer SPDSpitze,

Joschka Fischers 70stem Geburtstag, mit Donald und Herrn Kim, Gerd Schröder

und Frau Kim, Harry und Meg und ewigen Paaren wie Marx und Engels. Ein Jahr mit

Zitterpartien, Raketenstarts und WM sowie Söder auf Kreuzzug.

Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnsinn: all das ist

„Ab dafür!“. Eine rasante Achterbahnfahrt voller Sprachwitz, präsentiert vom Meister und

Urvater des satirischen Jahresrückblicks: Bernd Gieseking.


31. Januar 2019 | 20.00 Uhr

 

Vocal Recall | Irgendwas stimmt immer

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Programm "Irgendwas stimmt immer"

Die Girlgroup mit drei Boys ist seit ihrer Kindheit zu groß für jede Schublade. Alice Köfer, Dieter Behrens und Bernhard Leube eilt der Ruf voraus, trotz erstklassiger musikalischer Einbildung ein sympathisches Gesangstrio zu sein. Mit ihrem multi-Tasten-fähigen Pianisten Matthias Behrsing springt die Fast-Acappella-Band liebevoll durch die Musikgeschichte und fusioniert in ohrenberaubendem Tempo alles, was Rang und Namen hat. Wer nicht dabei war, hat es nicht erlebt und muss wieder mit den Originalen vorlieb nehmen.

Über den Inhalt ihres vierten Abendprogramms schweigen sich die Künstler noch vehement aus. Fest steht aber, dass es witzig, hochmusikalisch und höchst erfrischend wird. Eventuell wird getanzt werden. Seien Sie also unbesorgt: irgendwas stimmt immer.