Shows im Oktober 2018

4. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Robert Alan Studentenfutter

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Das Bafögamt hat mir geschrieben, dass es sein Geld zurück möchte. Ich antwortete, dass ich bereit wäre zu zahlen, wenn ich meine 12 Semester zurück bekomme.  Seitdem sitze ich, bei grünem Tee, im Bordbistro und bin auf der Flucht durch die Republik. Meine Eltern meinen, wenn ich irgendwas brauche, soll ich anrufen. Aber was soll ich denn jetzt noch brauchen? Jetzt, wo ich meinen Bachelor habe, liegt mir doch die Welt zu Füßen wie ein Dackel vorm Kamin. Oder etwa nicht? War das ganze Büffeln & Bong rauchen am Ende doch umsonst? Ist die harsche Kritik an unserem Bildungssystem berechtigt oder gehört sie nur zum guten Ton der dauerironischen Milchkaffeeboheme? 


5. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Holger Paetz Auch Veganer verwelken

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Die Vernunft ist nicht aufzuhalten. Ein Leben ohne Fleisch heißt Zukunft, Vitalität, Gesundheit, Sex, Frauen, Geld. Da will jeder hin, keine Frage. Also raspeln, schälen, hacken und jedes Blatt einzeln veredeln. Aber wirklich ohne? Also ... ganz ohne? Allein, dass man sich immer rechtfertigen muss, warum man kein Fleisch mehr isst. Weil einem Tiere leid tun? Ach ja? Und Pflanzen tun dir nicht leid? Auch Bäume wollen leben und du wohnst in Holzmöbeln?


6. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Nominiert für den Gaul von Niedersachsen

 

Schwarze Grütze Notaufnahme

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Sie gehen nicht gern in die Notaufnahme? Das sollten Sie aber unbedingt, auf jeden Fall in die der Schwarzen Grütze! Denn im nagelneuen Programm des bekannten Kabarett-Duos werden keine Hals- und Beinbrüche diagnostiziert, hier geht es eher um das Ungesunde unseres Miteinanders, unsere mentalen Schonhaltungen und geistigen Blutergüsse.

 


7. Oktober 2018 | 18.30 Uhr

 

Christoph Reuter Alle sind musikalisch! (außer manche)

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Eigentlich wird bei Konzerten nicht gesprochen. Ich breche das Schweigen und teile nicht nur meine liebsten Klavierstücke, Eigenkompositionen und Jazzimprovisationen mit dem Publikum, sondern auch meine Gedanken. Was kann Musik, was keine andere Droge schafft? Erleben Sie die unterhaltsamste und kurzweiligste Doppelstunde Musik Ihres Lebens 

Sie werden gerne nachsitzen, denn in meinen Programmen “Alle sind musikalisch! (außer manche)” und “Doppelstunde Musik!” zeige ich auch Ihnen, dass Sie viel musikalischer sind als Sie denken! Garantiert! Ausprobieren! 


 

8. Oktober 2018 | 18.30 Uhr

 

Gitarren & Bärte Konzerte

 

Miss Allie Mein Herz und die Toilette - Deutscher Satire Pop

 

Preis: 9,- € | erm. 5,- €

 

Hinter Miss Allie verbirgt sich die Lüneburgerin Elisa Hantsch, die sich 2015 mit ihrer Musik selbständig machte. Mal deutsch, mal englisch bringt sie mit urkomischer und unvorhergesehener Satire ihr Publikum zum Lachen, um es gleich darauf mit einer ernsten Botschaft zu Tränen zu rühren und zum Nachdenken anzuregen. Himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt - bei einem Abend mit Miss Allie werden alle Emotionen bedient. Doch am Ende bleiben ihr breites Grinsen und Freude über ein wunderbares Konzert.


10. + 11. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Matthias Brodowy Gesellschaft mit beschränkter Haltung

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Matthias Brodowy wurde von Hanns Dieter Hüsch mit dem Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“, später dann mit dem „Prix Pantheon“ und dem Deutschen Kleinkunstpreis ausgezeichnet. Mit seinem neunten Programm bietet er politisches Kabarett mit klarer Kante und musikalischer Note. Zugleich frönt der selbsternannte Vertreter für gehobenen Blödsinn (chief director for a high level bullshit) jedoch stets auch der literarisch verschnürten Albernheit und dem anarchischen Nonsens.


12. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Michael Feindler Artgerechte Spaltung

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Michael Feindler ist nicht laut. Ihn als leise zu bezeichnen, wäre aber ebenso falsch. Dafür hallt das, was er auf der Bühne sagt, zu lange nach. Seit Jahren hält der Lyriker unter den Kabarettisten hartnäckig an der Behauptung fest, man dürfe dem Publikum ruhig etwas mehr zutrauen – in Hinblick auf Denkleistung, Schmerzgrenze und Empfindsamkeit. Die Sprache ist seine Waffe, die Gesellschaft der Schleifstein, an der er sie schärft. Reime und Rhythmen sind dabei kein Selbstzweck, sondern bilden den Teppich, auf dem man über alles stolpert, was darunter gekehrt wurde.


13. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Damenbesuch unbeschreiblich weiblich

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Drei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein können und doch soviel gemeinsam haben. Alle drei sind ausgebildete Musicaldarstellerinnen, Mitte 30, waren alle drei schon einmal verheiratet und sind geschieden. In rasantem Tempo plaudern die Damen selbstironisch, komisch, mit viel Charme und Humor in Wort und Lied darüber, wie man sich als geschiedene Frau Mitte dreißig im Leben zurechtfindet. Sie philosophieren über das Leben und die Liebe, über die weibliche Perspektive auf die Welt und darüber wie man berühmt wird.


14. Oktober 2018 | 18.30 Uhr

 

Brodowy in Begleitung Bis euch gefällt - mit Band

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Höhepunkte aus neuneinhalb Programmen. Seit 1989 steht er auf der Bühne, seit 1997 als Solist. Das Beste aus dieser Zeit zeigt er in diesem ganz besonderen Programm. Matthias Brodowy führt den Zuschauer zurück in die wunderbare Zeit des käferorangenen Wählscheibentelefons, als er im Blockflötenensemble ganze Seniorenheime tyrannisierte. Er erklärt als Bauchhintrainer, warum wir uns Übergewicht angesichts der wirtschaftlichen Lage unbedingt leisten müssen und bringt Teile einer längst verschollen geglaubten Mozartoper für Dicke zu Gehör.


16. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Nachtbarden Die Lesebühne im TAK

 

Preis: 10,- € | erm. 6,50 €

 

Die Nachtbarden sind Johannes Weigel, Ninia LaGrande, Kersten Flenter und Tobias Kunze. Pointiert, abwechslungsreich und skurril nehmen die Lesebühnenautoren monatlich Alltagsbeobachtungen, Zeitgeschehen und Politik auseinander. Dafür laden sie die Hochkaräter der Literatur- und Songwriterszene ein. 2015 ausgezeichnet mit dem Kabarettpreis „Fohlen von Niedersachsen“.


18. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Sarah Hakenberg Nur Mut!

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Oma war noch mutig. Wenn jemand behauptete, ein Lebensmittel sei krebserregend, schob sie es in den Mund und antwortete: „Auch der Tod will seine Ursache haben“. Warum sind wir heute nur so ängstlich? Kinder stehen unter ständiger Beobachtung ihrer Eltern, Jugendliche trauen sich nicht mehr die Schule zu schwänzen, Erwachsene bringen ihr erspartes Geld zur Bank, und viel zu wenige Menschen riskieren – außer bei Facebook - ihren Mund aufzumachen. Nicht mal beim Zahnarzt. Was würde wohl passieren, wenn sich ein Fußballstar als schwul outen würde? Oder wenn wir jeden Menschen, der uns auf den Keks geht, einfach ermorden würden? In Gedanken, versteht sich!


19. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Thilo Seibel Wenn schon falsch, dann auch richtig!

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Irgendwie läuft doch was falsch. Die Welt ist unangenehm voll von windschnittigen Populisten, stumpfen Technologie-Nerds und fröhlichen Hedonisten, die ihr SUV mit aufs Kreuzfahrtschiff nehmen wollen. Wir haben geistigen Stillstand in selbstfahrenden Autos, man testet die Wirkung von Mauern gegen Armut, und die einzige Antwort auf politische Gesichtslosigkeit ist das Burkaverbot. Mit seinem mittlerweile 5. Soloprogramm beweist Seibel, dass er aus der politischen Kabarett-Landschaft nicht mehr weg zu denkne ist. Sehenswert! 


20. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Kabarett Bundes:liga Kabarett | Comedy | Poetry

 

Daniel Wagner vs. Inka Meyer 

 

Preis: 25,- € | erm. 12,50 €

 

Zwei Künstler - ein Wettbewerb - dein Abend! Auch in diesem Jahr wird auf dreizehn namhaften Kleinkunstbühnen bundesweit der deutsche Kabarett-Meister ermittelt. Über 12 national anerkannte Bühnen nehmen teil und das TAK ist eine von ihnen. Seien Sie dabei und entdecken Sie die nächsten Stars der Kabarett, Poetry und Comedy-Szene. Moderiert von Christian „Sölti“ Sölter, garantieren Künstler einen großen Abend und Sie stimmen über den Sieger ab.


20. Oktober 2018 | 19 Uhr

 

 Im Cafe Faire Bohne

 

Hans Gerzlich Und wie war dein Tag, Schatz?

 

12,-€ (zzgl. Gebühren) | Einlass 18:30, das Café öffnet um 17:30 Uhr

 

Hans Gerzlich nimmt Sie nicht nur mit ins Meeting, sondern auch in die Kantine, in die Kaffeeküche, ins Vorstellungsgespräch und macht Sie mit seinen Karrierezielen vertraut. Kurzfristiges Ziel: Feierabend. Langfristiges Ziel: Wochenende. Und wie war dein Tag, Schatz? Tragen Sie sich Hans Gerzlichs Tourneetermine in den Outlook-Kalender ein, setzen Sie Ihre Kollegen in Cc und erfahren Sie das neueste Bürogeflüster.


21. Oktober 2018 | 18.30 Uhr

 

Die Frau wird schöner mit jedem Glas Bier Ein Truck Stop Abend mit Gerhardt & Niggemeier

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Wer kennt sie nicht: „Truck Stop“, die selbsternannten Cowboys der Nation, die die deutsche Sprache für die Countrymusik erschlossen haben. Man muss schon genau hinhören, was sie singen, um die tiefen Weisheiten dieser Gruppe zu erfassen. Das haben Gerhardt & Niggemeier gemacht und herausgekommen ist ein Programm über eine Welt, in der Männer noch echte Kerle sind. Und Frauen – naja, eben Frauen - Ironie aus.


22. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Gitarren & Bärte Konzert

 

Laura Hoo Songwriterin aus Finnland

 

Preis: 9,- € | erm. 5,- €

 

Die Finnin hat durch die Jahre in Berlin ihren eigenen Stil gefunden und nennt es “Bluesy NordicFolk”. Mit einer besonderen Stimme und Lieder, die unprätentiös und ehrlich über das Leben erzählen, hat sie vor allem eines vor; Menschen zu berühren. Im erbst 2017 hat sie mit ihrer Gitarre in Eigenregie eine EP live aufgenommen die genauso gedacht war, wie sie geworden ist: rau, warm, überraschend und mit einer gewissen Magie. Die meisten Songs sind auf Englisch, aber es sind gerade die Herzenssprachen Finnisch und Schwedisch die unter die Haut gehen – besonders wenn man diese Sprachen nicht versteht. Sehenswert!


25. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Sybille Bullatschek Ich darf das, ich bin Pflägekraft!

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Es geht wieder rund in der Pfläge! Sybille Bullatschek geht mit Ihrem mittlerweile 4. Programm auf Tour. Wer glaubte, die Geschichten vom Haus Sonnenuntergang wäre schon alle erzählt, der wird eines besseren belehrt.

 

Die Bedienungsanleitung für den neuen Pflägeroboter Ming Jong ill lässt Sybille schier verzweifeln und auch die Anwendung des Gerätes, wird statt einer Entlastung zur Belastung für die ohnehin schon gestressten Pflägekräfte. Da kann nur ein Anruf in China helfen, aber wie soll man den meistern ohne ein Wort Chinesisch zu beherrschen? Sybille, das Fremdsprachen-Ass, ist also wieder gefragt. Nach ihren bisherigen Versuchen Englisch, Spanisch und Russisch zu lernen, knöpft sie sich diesmal das Land der aufgehenden Sonne vor. 

 

Auch sportlich wird es diesmal im Haus Sonnenuntergang. Aufgrund des hohen Krankenstandes hat Chef Herr Otterle Gymnastik angeordnet. Diese klingt auf der CD jedoch einfacher als sie in Wirklichkeit umzusetzen ist. Sybille übt mit Hilfe des Publikums „die Pflägegrätsche“ und den „doppelten Bettlupfer“. Ob das ganze am Ende jedoch genauso grazil aussieht, wie im beigefügten Prospekt, bleibt abzuwarten.

 

Und ganz nebenbei verdreht der neue attraktive Physiotherapeut Patrick den betagten Senioras und den Pflägekräften den Kopf. Ein erbitterter Kampf um die Gunst des Schönlings beginnt, bei dem nur eine gewinnen kann…

 

Freuen Sie sich auf einen gewohnt wilden, lustigen aber auch nachdenklichen Abend mit der Pflägekraft der Herzen und ihren Geschichten rund ums Haus Sonnenuntergang, dem verrücktesten Seniorenheim Deutschlands.


26. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Nominiert für den Gaul von Niedersachsen

 

Anny Hartmann NoLobby is perfect!

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Anny Hartmann – die pazifistische Schnellfeuerwaffe des politischen Kabaretts – präsentiert ihr neues Programm „No Lobby is perfect.“ Als Diplom-Volkswirtin besitzt sie das Handwerkszeug wirtschaftliche und politische Winkelzüge zu durchblicken. Diese bereitet Anny Hartmann amüsant, schnell, bissig und leicht nachvollziehbar auf. Oder wie es eine Zuschauerin formulierte: „Sie haben uns das erklärt, als ob wir Vier-Jährige wären, ohne dass wir uns dabei wie Vier-Jährige gefühlt haben.“


27. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Thomas Lienenlüke Revanche? Lieder, Texte, Beleidigungen...

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

In der schreibenden Zunft ist Thomas Lienenlüke schon längst ganz oben angekommen: Als Chef-Autor der Kabarett-Sendungen wie Satire-Gipfel, Stratmanns oder Klugscheisser beliefert er seit 20 Jahren die Top-Stars der Szene. Doch all seine Erfolge konnten ihn nie darüber hinwegtäuschen, dass tief in ihm schon immer ein sarkastischer Liedermacher schlummerte, der darauf brannte, herausgelassen zu werden. Ein abend voller bitterböser Satire über Wolfskin-Jacken-Träger, Politiker und Malte... wer ist Malte? Finden Sie es heraus!


28. Oktober 2018 | 18.30 Uhr

 

Werner Koczwara Einer flog über das Ordnungsamt

 

Preis: 25,- € | erm. 11,50 €

 

Im Laufe eines jeden Lebens stellt sich die Frage nach Recht und Unrecht. Was ist gut, was ist böse? Die Entscheidung ist schwerer, als man denkt. Denn wer seine Großmutter mit einem Gewehr aus 500 Meter Entfernung erlegt, der ist zwar ein guter Schütze, aber kein guter Enkel. Gut jedenfalls ist, daß wir eine Justiz haben, die da weiter- hilft. Mit einleuchtenden Urteilen wie jenes vom Sozialgericht Berlin:  „Ein in die Außentür des Hauses eingeklemmtes Knie ist unfallversichert, weil es sich bereits auf dem Weg zur Arbeit befand.“ Deutsches Recht ist oft auch große Komik. Lachen wir also darüber. 


29. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

Gitarren & Bärte Konzerte

 

Downpilot Songwriter aus den USA

 

Preis: 9,- € | erm. 5 €

 

Paul Hiraga ist der Flugkapitän, er bestimmt den Kurs der Band Downpilot. Als er mit den Aufnahmen für das Album begann, fiel ihm eine Zeichnung in die Hände, die sein Vater aus dem Gedächtnis speziell für ihn angefertigt hatte. Darauf war ein Berg zu sehen, den sein Vater schon während seiner Kindheit in einem japanisch-amerikanischen Internierungslager in der Wüste von Kalifornien/Nevada immer wieder gezeichnet hatte. Diese und andere Geschichten bringt er mit seiner unverkennbaren Stimme auf die Bühne. Hörenswert.


30. Oktober 2018 | 20 Uhr

 

In Kooperation mit Desimos Spezial Club | Im Apollo Kino

 

Tino Bomelino Man muss die Dinge nur zu Ende

 

Preis: Tickets sind hier erhältlich!

 

Hi! Ich bin der Tino. So ein Ankündigungstext soll ja vor allem neugierig machen und ich hoffe da jetzt ein bisschen auf deine Mitarbeit. Stell dir vor du sitzt in deiner Küche mit deiner Lieblingsperson. Sie lobt deine neue Hose und erzählt dir fast beiläufig, dass sie gestern beim Soloprogramm von tino bomelino war. „Es war sehr lustig! Glaub mir!“ sagt sie. Du glaubst ihr. „Der hat eine Powerpoint-Präsentation gehalten mit Verbesserungsvorschlägen für Tiere!“ sagt sie und grunzt ein bisschen beim Kichern – typisch Lieblingsperson! Sie hat erfahrungsgemäß einen guten Geschmack bei sowas. Du vertraust ihr. „Das klingt ja genial!“ sagst du. (Deine Worte, nicht meine!) - Im Apollo Kino